Sie befinden sich hier

Inhalt

02/14/22

Schmersal beruft neue Geschäftsführerin für Tochtergesellschaft in Bangkok

Managerin mit langjähriger B2B-Vertriebserfahrung leitet jetzt die Schmersal Thailand Co. Ltd

Wuppertal / Bangkok, 14. Februar 2022. Die Schmersal Gruppe hat Passara Hongwisat zur neuen Geschäftsführerin der Schmersal Thailand Co. Ltd in Bangkok ernannt. Die gebürtige Thailänderin verfügt über 18 Jahre Berufserfahrung im Vertrieb und Channel Management für IT- und Industrieprodukte und war fünf Jahre in der Automatisierungsbranche tätig. 
Passara Hongwisat hat Elektrotechnik an der King Mongkut's University of Technology North Bangkok studiert.

„Ich freue mich auf die Herausforderung, für die international renommierte Marke Schmersal neue Marktpotenziale in Thailand zu erschließen. Thailand ist ein Wachstumsmarkt für neue Technologien und Innovationen im Automatisierungssektor. Hier werden viele neue Maschinen und Robotersysteme entwickelt. Neue Produkte werden mit dem Ziel hergestellt, sie noch direkter und genauer an die Bedürfnisse der Verbraucher anzupassen. Diese Trends unterstreichen die Bedeutung der Maschinensicherheit, für die Schmersal hochwertige Produkte und Lösungen anbietet“, sagt Passara Hongwisat. „Südostasien ist einer der dynamischsten Wirtschaftsräume der Welt mit hohen Wachstumsraten. Auch hier wächst das Bewusstsein für die Bedeutung von Maschinensicherheit und Arbeitssicherheit in der industriellen Produktion. Daher wird die Nachfrage nach den hochwertigen Produkten und dem Know-how von Schmersal weiter steigen.“

Schmersal Thailand Co. Ltd wurde 2019 als Tochterunternehmen der Schmersal Gruppe in Bangkok gegründet und konzentriert sich auf Vertriebs- und Marketingaktivitäten, um das Angebot an Produkten und innovativen Systemlösungen für die Maschinensicherheit in Thailand zu erhöhen.

Zu den Kunden der Schmersal Thailand Co. Ltd. zählen Unternehmen aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Pharmazie, Körperpflegeindustrie, Robotik und Automatisierungstechnik, Stahl- und Automobilindustrie.
 

Kontextspalte